Start Kirchenkreis & Arbeitsbereiche Artikel: Helles Frühlingserwachen und leidvolle Dunkeltage - mit Palmarum beginnt die Karwoche
Superintendent Uwe Simon
Foto: Determann / KK-OHL

Helles Frühlingserwachen und leidvolle Dunkeltage - mit Palmarum beginnt die Karwoche

Brief des Superintendenten an die Pfarrämter und Gemeinden im Kirchenkreis Oberes Haveland

Liebe Schwestern und Brüder,
mit dem Sonntag Palmarum beginnt die Karwoche. Sie erinnert uns an die Widersprüche unserer Wirklichkeit. Helles Frühlingserwachen und leidvolle Dunkeltage, Lebenshunger und Krankheitsängste, Lebensfreude und traurige Abschiede, rücksichtsvolle Vorsichtsmaßnahmen und steigende Inzidenzwerte, Lockerungen und Beschränkungen, Kreuz und Auferstehung.

Alles verlangt danach, diese Widersprüchlichkeit auszudrücken, vor Gott zu bringen und die Hoffnung auf das gute Ende und den guten Ausgang, laut werden zu lassen, also Gottesdienst zu feiern.

Die letzten Tage war unklar, ob dies in gewohnter Weise möglich sein wird und immer noch fragen viele durchaus nachvollziehbar, ob dies zu verantworten ist. Bischof, Pröpstin, Generalsuperintendent*innen und Superintendent*innen haben intensiv beraten, was sie den Kirchenkreisen und Gemeinden empfehlen.

Die Erklärung lautet folgendermaßen:
„Der Engel sprach: Fürchtet euch nicht! (Matthäus 28,5)
Wir feiern Ostern, weil wir Hoffnung haben. In den verschiedensten Formen sind wir verbunden im Vertrauen auf Gott und seine Gegenwart. Wir sind den Gemeinden dankbar für die große Flexibilität, die sie in der Vorbereitung auf das Osterfest gezeigt haben. Wir ermutigen dazu, Gottesdienste in der Vielfalt der digitalen und analogen Formen zu feiern, so wie es verantwortlich möglich ist. Wir vertrauen den Entscheidungen, die in den Gemeindekirchenräten und Kirchenkreisen in Sorgfalt vor Ort getroffen werden. Die Gemeinden haben im zurückliegenden Jahr verlässliche Hygienekonzepte entwickelt und eingeübt.
Auch die Feier des Gottesdienstes ist in vielfältigen Formen wie Video- und Online-Formaten, Telefon- oder Hausgottesdiensten, Wander- oder Stationengottesdiensten eingeübt. Viele Kirchen sind offen und laden zum Gebet und Kraftschöpfen ein.
Das Ansteckungsrisiko – besonders bei neuen mutanten Formen – besteht weiterhin. Die Pandemiebekämpfung bleibt deshalb Gebot der Stunde. Dazu gehört es, das Ansteckungsrisiko so weit wie möglich zu minimieren. Es geht nur gemeinsam. Wir sind alle dazu aufgerufen, Kontakte so weit möglich zu reduzieren. Aber es gehört für uns auch dazu, in Solidarität mit allen, die in dieser Situation besonders leiden, Hoffnung, Gelassenheit und Lebensfreude zu stärken, damit wir gut durch diese Zeit kommen.“


Der Kreiskirchenrat hat bewusst diese Erklärung des heutigen Tages und die Beratungen, die ihr zugrunde liegen, abgewartet. Was empfehlen wir aber nun unseren Gemeinden im Kirchenkreis angesichts der sehr unterschiedlichen Ausgangssituationen? Nach Gesprächen hier in Gransee und mit Peter Krause, der an den Beratungen im Kreis der Superintendenten teilgenommen hat, kann ich mir folgende Orientierung vorstellen:

  • An vielen Orten, wo die geltenden Hygienekonzepte ohne Schwierigkeiten und verantwortlich umgesetzt werden können, werden in der Karwoche und zu Ostern Gottesdienste gefeiert.

  • Wo Gemeinden sich außerstande sehen, dies zu gewährleisten, wird auf die digitalen Angebote und die Osterhefte des Kirchenkreises verwiesen und eingeladen in häuslicher Umgebung Gottesdienst (mit-) zu feiern.

  • Sollte an drei oder mehr Tagen im eigenen Landkreis der Inzidenzwert von 200 Infektionen pro 100.000 Einwohnern überstiegen sein, bitten wir ernsthaft zu prüfen auf Präsenzgottesdienste zu verzichten und auf die digitalen Angebote und Hausandachten hinzuweisen.


Ich hoffe, dass mit diesen Empfehlungen die verantwortliche Entscheidung vor Ort leichter fällt, auf welche Weise wir dieses Jahr unsere Sehnsucht und unsere Hoffnung feiern. Gott segne alle Beratungen und schenke uns ein glaubensvolles und zuversichtliches Herz in den Tagen der Karwoche und dann volle Osterfreude auch inmitten aller Einschränkungen.

In dem Sinne grüße ich Sie alle von ganzem Herzen und einem hoffnungsvollen „Gott befohlen!“
Ihr Uwe Simon, Superintendent
erstellt von Stefan Determann am 25.03.2021, zuletzt bearbeitet am 18.07.2024
veröffentlicht unter: Kirchenkreis & Arbeitsbereiche

Diese Information ist auch in der Newsliste des Kirchenkreises zu sehen.
Faszination Handpan gibt es zum Stechlinseefest am 27.7.2024, 19:30 Uhr in der Neuglobsower Kirche
Das Programm des „Stechliner Konzertsommers“ setzt 2024 wieder auf eine Mischung aus Kontinuität (Klezmer mit der „Blauen Stunde“, klassische Musik für Flöte und...
alles lesen
JULI
27
Wolfgang Ohmer und Peter Stein (spielen auch Ethno-Flute, Gitarren und Akkordeon)
Sa, 27.07.2024, 19:30
Adventskirche Neuglobsow, 16775 Stechlin OT Neuglobsow, Glashüttenweg 3
AUG
03
Von Barock bis Moderne Kammer Ensemble Templin, Leitung: Helge Pfläging
Sa, 03.08.2024, 19:30
Adventskirche Neuglobsow, 16775 Stechlin OT Neuglobsow, Glashüttenweg 3
AUG
17
Orlando de Boeykens – Tuba & Leitung
Sa, 17.08.2024, 15:00
Evangelische Kirche Dollgow, 16775 Stechlin OT Dollgow, Dorfstraße
AUG
31
Klezmer mit der „Blauen Stunde“ Birgit Lorenz... alles lesen
Sa, 31.08.2024, 19:30
Adventskirche Neuglobsow, 16775 Stechlin OT Neuglobsow, Glashüttenweg 3
SEP
01
So, 01.09.2024, 11:00
Adventskirche Neuglobsow, 16775 Stechlin OT Neuglobsow, Glashüttenweg 3
Titelbild der Arbeitshilfe zum Ev. Frauensonntag 2024: Barbara Schmitz-Becker
Am Samstag, den 28. September 2024 wird in Velten zum MirjamGottesDienst das KreisFrauenTreffen stattfinden. Schon jetzt zum Vormerken und Anmelden für alle die von 14 bis 18 Uhr Zeit und Lust...
alles lesen
SEP
28
Sa, 28.09.2024, 14:00 - 18:00
Evangelische Kirche Velten, 16727 Velten, Breite Straße 17
Mitsinkonzert
Der Chor der Kulturkirche lädt zum Zuhören und Mitsingen ein.
Das Repertoire umfasst bekannte Volkslieder und internationale Chorlieder.

Am Sonntag dem 14.07.2024 um 14 Uhr in der Kulturkirche Liebenwalde, Marktplatz 3
Der Eintritt ist frei - Spenden sind willkommen.

Diese Veranstaltung wird vom Kulturverein Liebenwalde unterstützt.
Musical-Projektwoche für Grundschulkinder aus der Region Zehdenick
Ein kreatives Highlight zum Ende der Sommerferien
Die Sommerferien haben noch nicht begonnen, aber die letzte Ferienwoche ist in der Region Zehdenick schon fett markiert: Dann startet nämlich das neue Kindermusical-Projekt der Kirchengemeinde....
alles lesen
Gemeindefest in Zehdenick
Ein Schiff das sich Gemeinde nennt
Ein fröhlichen Gottesdienst unter freiem Himmel auf dem Kirchplatz steht zu Beginn des Gemeindefestes. Die Bläser spielen und die Kinder erzählen eine Bibelgeschichte. Dann ist Kaffee-...
alles lesen
Granseer Sommermusiken 2024
Seit 62 Jahren lädt die Kirchengemeinde zu den Granseer Sommermusiken ein. Auch in diesem Jahr wird wieder ein buntes Programm mit Holz- und Blechbläsern, Orgel, Gesang und Streichinstrumenten angeboten. die mit ihrer Musik die wunderbaren Akustik der St. Marienkirche zum Klingen und Schwingen bringen.
AUG
04
Orgelkonzert mit Helge Pfläging
So, 04.08.2024, 18:00
Evangelische Kirche Gransee, 16775 Gransee, Kirchplatz
AUG
18
The Brass Collektiv
So, 18.08.2024, 18:00
Evangelische Kirche Gransee, 16775 Gransee, Kirchplatz
SEP
01
Susanne Ehrhardt – Klarinette, Blockflöte und Rudolf Hild – Klavier
So, 01.09.2024, 18:00
Evangelische Kirche Gransee, 16775 Gransee, Kirchplatz
SEP
15
Musikalische Kostbarkeiten für Gesang und Orgel... alles lesen
So, 15.09.2024, 17:00
Evangelische Kirche Gransee, 16775 Gransee, Kirchplatz
SEP
22
Dagmar Flemming – Konzertharfe
So, 22.09.2024, 17:00
Evangelische Kirche Gransee, 16775 Gransee, Kirchplatz
"Sorgen Sie für eine lebendige Demokratie. Entscheiden Sie mit, indem Sie wählen gehen".
Foto: ekbo
Wahlaufruf von Bischof Christian Stäblein
Liebe Wählerinnen und Wähler, liebe Geschwister,

Europäische Union, das heißt freies Reisen, freier Handel, freies Reden, gemeinsam und füreinander denken. Am...
alles lesen
46. Lindower Sommermusiken
29. Juni bis 31. August
"Lindow ist so reizend wie sein Name. Zwischen drei Seen wächst es auf und alte Linden nehmen es unter seinen Schatten", so schrieb schon Theodor Fontane über Lindow.

alles lesen
JULI
27
Susanne Ehrhardt, Klarinette/Flöte
Thomia... alles lesen
Sa, 27.07.2024, 20:00
Evangelische Stadtkirche Lindow, 16835 Lindow, Straße des Friedens 77
AUG
03
The Late Train:
Semion Gurevich, Violine &... alles lesen
Sa, 03.08.2024, 20:00
Evangelische Stadtkirche Lindow, 16835 Lindow, Straße des Friedens 77
AUG
10
duo finesco:
Juliane Winkler, Violine und... alles lesen
Sa, 10.08.2024, 20:00
Evangelische Stadtkirche Lindow, 16835 Lindow, Straße des Friedens 77
AUG
17
Sa, 17.08.2024, 20:00
Evangelische Stadtkirche Lindow, 16835 Lindow, Straße des Friedens 77
AUG
24
Sa, 24.08.2024, 20:00
Evangelische Stadtkirche Lindow, 16835 Lindow, Straße des Friedens 77
AUG
31
emBRASSment:
Lukas Stolz & Christian... alles lesen
Sa, 31.08.2024, 20:00
Evangelische Stadtkirche Lindow, 16835 Lindow, Straße des Friedens 77
Die Himmlische Touren durch Brandenburg feierten gestern Premiere
Wer träumt nicht davon, die Hektik des Alltags hinter sich zu lassen, sein Bündel zu schnüren und einfach mal loszulaufen? Aber es muss nicht gleich die große Pilgerreise nach...
alles lesen
Himmlische Touren durch Brandenburg
hochgeladen am: 31.05.2024
hochgeladen von: Stefan Determann
Dateigröße: 6.79 MB
28.05.2024 | Suchet der Stadt Bestes
Kirchenkreis lädt Kommunalpolitiker zu Dankgottesdiensten ein
Eine Woche vor den Brandenburger Kommunalwahlen lädt der Evangelische Kirchenkreis Oberes Havelland zu mehreren Dankgottesdiensten in seine Kirchen ein. Unter dem Motto „Suchet der Stadt...
alles lesen
Havelländischer Posaunentag in Sachsenhausen
08.06.2024 um 16:00 Uhr
Die Posaunenchöre des gesamten Kirchenkreises treffen sich in Sachsenhausen, um dort 65 Jahre Posaunenchor und 110 Jahre Kirche zu feiern.
"Suchet der Stadt Bestes"
Persönliche Einladung von Superintendent Uwe Simon zu den Dankgottesdiensten im Kirchenkreis am 2. Juni 2024
In wenigen Wochen stehen Kommunal- und Europa und Landtagswahlen an. Wir sind dankbar, in einer freien und demokratischen Gesellschaft zu leben, in der die Würde der Menschen geachtet und um gute...
alles lesen
Bibel, Blues und Bier
Ein ziemlich besonderer Abend am Mittwoch, den 15. Mai ab 19 Uhr in der Zehdenicker Ziegel-Braumanufaktur in der Schmelzstraße.
Ein Abend voller Geschichten, voller Musik und dazu gute Getränke.
Pfarrer Andreas Domke und der Ziegel-Brauer Thorsten Sotta laden herzlich ein, erzählen, singen und spielen und...
alles lesen
Radweg zwischen Grüneberg und der B96 freigegeben
Foto: Ivonne Pelz
Bildrechte: Landkreis Oberhavel
Landkreis Oberhavel und Löwenberger Land schließen weitere Lücke für mehr Sicherheit im Radverkehr / Mehr als eine Million Euro investiert
Aus Grüneberg vorbei an der Siedlung Wackerberge bis zur Bundesstraße 96 sind Radfahrerinnen und Radfahrer jetzt sicher unterwegs. Landrat Alexander Tönnies, Katja Hermann, Dezernentin...
alles lesen
"Mit größtem Pläsir - Kantaten und Kammermusik am Hof des Alten Fritz
"KellaPopChor mit "Hurtless" am 30. Juni in der Kirche Herzfelde
"Sprengelgottesdienst am 16. Juni in Zehlendorf mit Bischof Stäblein
"Suchet der Stadt Bestes" - Predigt von Superintendent Uwe Simon am 2. Juni in der Dorfkirche Meseberg
Bühnentalk auf der Grünen Wochen 2024 mit Ralf Schwieger - Warum die Kirche im Dorf eine Zukunft hat
"Der Sonnengesang des Franz von Assisi" - Worte, Bilder, Lichter, Klänge und Gesänge aus der Kirche Großwoltersdorf
//