Start Kirchenkreis & Arbeitsbereiche Archiv Andachten 2022 Artikel: Suchen und Finden
Suchen und Finden
Foto: KK-OHL / Stefan Determann

Suchen und Finden

03.07.2022 | 3. Sonntag nach Trinitatis | Gedanken zum Wochenende von Pfarrerin Christiane Richter aus Lychen

„Ich wollte in der Stille sein. Bin in den Wald gegangen und habe mich im Spinnennetz der Einsamkeit gefangen.“ Wie für die Uckermark geschrieben, diese Zeilen von Eva Strittmatter. Stille und Wälder. Was, wenn ich mich in meinem Suchen verfange - wie in einem Irrgarten?

Neulich, mit einer kleinen Freundin habe ich ihn beschritten. Beide voller Energie nahmen wir das Ziel in den Blick und verloren einander. In dem Irrgarten hatten wir zwei uns zwar weiterhin im Blick, aber unsere Wege waren doch unterschiedlich und immer gab es ein Hindernis, wieder zusammenzukommen. So ist es wohl auch manchmal im Leben. Das Ziel ist schnell ausgemacht, aber schon auf den Weg dorthin gibt es unterschiedliche Herangehensweisen und, wenn diese nicht kommuniziert sind, dann braucht es viel Energie für die kleinen Schritte wieder aufeinander zu.

„Der Menschensohn ist gekommen, zu suchen und selig zu machen, was verloren ist.“ erklärt Lukas in seinem Evangelium mit Blick auf Jesus und Zachäus. Letztgenannter hatte entdeckt, dass seine Wege, nicht dem entsprachen, was ihn glücklich machen konnte. Verfangen war er in seinem Leben, es brauchte einen Anstoß zur Änderung. Mit meiner kleinen Freundin im Irrgarten gab es auch ein Erkennen: es dauerte ein bisschen, doch fanden wir wieder zueinander und dann auch hinaus. Den Turm sahen wir weiterhin nur von weitem, aber das war uns egal. Wir hatten einander, ließen uns nicht mehr los und lachten.
erstellt von Stefan Determann am 02.07.2022, zuletzt bearbeitet am 14.01.2023
veröffentlicht unter: Andachten 2022

//