Start Kirchenkreis & Arbeitsbereiche Arbeitsbereiche LektorInnen und PrädikantInnen Artikel: Ausbildung von Lektor:innen / Prädikant:innen
Der ehrenamtlich wahrgenommene Verkündigungsdienst ist ein wichtiger Baustein der Gottesdienstkultur unserer Kirche. Wer sich ehrenamtlich in der Leitung von Gottesdiensten engagieren möchte, hat die Möglichkeit, einen Lektor:innenkurs zu besuchen. Die Ausbildung befähigt die Teilnehmenden, selbstständig agendarische Gottesdienste mit einer Lesepredigt zu leiten.

Der Prädikant:innenkurs setzt eine nachgewiesene theologische Grundqualifikation voraus. Diese wird in der Regel im Kirchlichen Fernunterricht (KFU) erworben. Nach dem Abschluss des Kurses kann die Beauftragung mit freier Wortverkündigung und Sakramentsverwaltung erfolgen.

Für beide Ausbildungswege benötigen die Teilnehmenden die Unterstützung ihrer Kirchengemeinden. Darum erbitten wir für den Kurs die Zustimmung des Gemeinde- und Kreiskirchenrates. Mit regelmäßig angebotenen Weiterbildungen tragen wir dazu bei, dass die Freude an diesem Dienst erhalten bleibt.

Für die Aus- und Weiterbildung der Lektorinnen und Lektoren ist in unserem Kirchenkreis Pfarrer Peter Krause aus Sachsenhausen zuständig.
Informationen zur Ausbildung von Lektor:innen / Prädikant:innen beim AKD
Informationen zum PrädikantInnendienst in der EKBO und gesetzliche Grundlage
erstellt von Mathias Wolf am 22.08.2013, zuletzt bearbeitet am 04.04.2024
veröffentlicht unter: LektorInnen und PrädikantInnen

weitere Artikel zum Menüpunkt "LektorInnen und PrädikantInnen"
//